Taiwan auf der Berlinale 2012

3. Februar 2012

Bei aller Liebe ist festzuhalten, dass die deutsch-chinesische Gesellschaft „Freunde Taiwans“ seit Jahr und Tag kaum in der Lage das Internet ist ordentlich zu bedienen. Dabei sind die Filme üblicherweise absolut sehenswert..

Deswegen hier ein hilfreiches, suchbares, und notdürftig HTMLisiertes Copy und Paste aus einem Word-Attachment, das heute an alle Mitglieder verschickt wurde:

Bei den diesjährigen 62. Internationalen Filmfestspielen Berlin ist Taiwan mit vier Filmen vertreten. In der Sektion Panorama sind zwei Spielfilme zu sehen: 10 + 10 ist ein Episodenfilm, der aus 20 Kurzfilmen, jeweils fünf Minuten lang und von 10 renommierten Regisseuren – wie Hou Hsiao-hsien oder Chang Tso-chi – und 10 jungen Filmemachern aus Taiwan gedreht worden sind.

10+10

  • 14.02.2012 20:00 Uhr International (Karl-Marx-Allee 33)
  • 15.02.2012 13:30 Uhr CinemaxX7 (Potsdamer Str. 5)
  • 16.02.2012 14:30 Uhr Cubix9 (Rathausstr. 1)
  • 17.02.3012 14:00 Uhr International

Der zweite taiwanische Panorama-Beitrag ist die Liebeskomödie Love des Taiwaners Doze Niu, der bereits mit seiner Triaden-Saga Monga 2010 im Panorama vertreten war. Diesmal präsentiert er eine romantische Komödie, in der verschiedene Figuren auf der Suche nach ihrem Liebesglück sind. Der Regisseur wird mit einigen seiner Stars, u.a. Shu Qi, in Berlin anreisen.

Love

  • 11.02.2012 17:00 Uhr Cubix9
  • 16.02.2012 13:10 Uhr CineStar3 – Pressevorführung (Potsdamer Str. 4)
  • 16.02.2012 20:00 Uhr International – Premierenvorführung
  • 17.02.2012 13.30 Uhr CinemaxX7
  • 18.02.2012 14:30 Uhr Cubix9

In diesem Jahr sind auch zwei Weltpremieren aus Taiwan im Kulinarischen Kino zu erleben, einer Sonderreihe der Berlinale, die sich mit Essen, Genuss und Umwelt beschäftigt. Die Spätvorstellungen um 22:00 Uhr haben soziale und ökologische Themen im Fokus. So auch die deutsch-taiwanische Koproduktion von Monika Treut: In Das Rohe und das Gekochte dokumentiert die Hamburger Regisseurin auf sieben Stationen das Feinschmecker-Paradies Taiwan und berichtet über die erwachende grüne Bewegung auf der Insel.

Das Rohe und das Gekochte

12.02.2012 22:00 Uhr Kino im Martin-Gropius-Bau
(Niederkirchnerstr. 7)

Als zweites spannendes Filmwerk aus Taiwan zeigt das Kulinarische Kino Joyful Reunion von Jui-yuan Tsao: Ein Spitzenkoch der vegetarischen Küche muss sein Restaurant aufgeben, weil er sein Gedächtnis verliert. Mit einem Gericht aus seiner Jugend kehrt die Erinnerung zurück und er erkennt seine erste Liebe wieder. Im Anschluss an die Vorführung überträgt der Sternekoch Marco Müller, vom Magazin „Der Feinschmecker“ zum Koch des Jahres gekürt, das Melodrama auf sein Menü.

Joyful Reunion

16.02.2012 19:30 Uhr Kino im Martin-Gropius-Bau, anschl. Menü im „Gropius Mirror“ Restaurant (Spiegelzelt gegenüber vom Haupteingang des Martin-Gropius-Baus, 59 Euro)

Die Taipeh Vertretung (offizielle Repräsentanz von Taiwan) feiert die Taiwan-Filme der diesjährigen Berlinale gemeinsam mit den angereisten Filmteams und geladenen Gästen auf ihrer „2012 Taiwan Cinema Party“ im Mövenpick Hotel Berlin.

Advertisements